DSGVO Hinweis: Zur Optimierung werden notwendige und hilfreiche 'Cookies' und 'Analyse-Tools' eingesetzt.
• Ich möchte zuerst das IMPRESSUM / die DATENSCHUTZERKLÄRUNG lesen.
• Akzeptiert – weiter z.B. mit AKTUELLES.

Zwanzig Jahre Zeitgenössische Kunst: ART-isotope steht fest auf 2 Säulen:

• der Galerie Schöber, 2000 in Dortmund von Axel Schöber gegründet. Sie hat die Schwerpunkte Druckgrafik, Malerei, Skulptur, Zeichnung und Editionen. Angebote finden Sie hier im Shop.

• den Beratungen, die sowohl den Aufbau von Kunstsammlungen in der Geschäftswelt als auch die Karriereplanung von jungen Künstlern*innen betreffen.

Stacks Image 27
Portfolio der Galerie: Künstler*innen im Überblick (PDF, 15 MB)

Alle künstlerischen Positionen besitzen eine unverwechselbare Handschrift und erfüllen klassische Qualitätskriterien. In der Zusammenarbeit mit den Künstlern wird Wert auf Nachhaltigkeit der künstlerischen Entwicklung gelegt und die vertrauensvolle, langfristige Kooperation mit Kuratoren und Sammlern geschätzt. Neben den Messeteilnahmen werden international ausgeschriebene Kunstwettbewerbe und thematische Ausstellungen – bisher eher eine Domäne der Kunstvereine – zudem als hervorragende Möglichkeit genutzt, das gesamte Spektrum der Kunst einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Stacks Image 17
orbit 03_2018 · Burg Wertheim, Neues Archiv · mit Werken von Constantin Jaxy

Stacks Image 23
orbit 01_2008 · Phoenix-Labor · u.a. mit Werken von Veronika Olma und Georg Zimmermann

Die Aktivitäten der Galerie finden aktuell sowohl im Neuen Archiv der Burg Wertheim als auch im Experimentalraum für junge Kunst in Dortmund statt. Es wird damit den Empfehlungen von Magnus Resch gefolgt, um u. a. den Wirkungskreis von Galerien zielgruppenorientiert zu vergrößern und Zeitgenössische Kunst in ungewöhnlichen Räumlichkeiten zu inszenieren. Eine umfangreiche Dokumentation finden Sie im Archiv.

Die Vorträge und Seminare zur Karriereberatung finden – in verschiedenen Kooperationen wie z.B. mit der Alanus Hochschule – dagegen im gesamten deutschsprachigen Raum statt. Weitere Informationen finden Sie hier.